Werkstatt

Modellbau besitzt viele Facetten, vom Plastik-Kit über das Architekturmodell und die Modelleisenbahn bis hin zu ferngesteuerten Vehikeln und funktionsfähigen Flugzeugmodellen, aber alle haben sie eines gemeinsam: Man erschafft ein Abbild der Welt im Kleinen und wird gleichsam zum Kreator. Ich habe mich auf historische Modelle, Dioramen und Vignetten spezialisiert, vorwiegend in den Massstäben 1:72 und 1:32 (resp. 54mm) und mit dem Anspruch auf Museumsqualität.

Beim Modellbau ist für mich der Weg das Ziel und hat etwas durchaus Zen-mässiges. Zu sehen, wie unter den eigenen Händen etwas Schönes – oder zumindest  Interessantes – entsteht, ist sehr befriedigend, ein wunderbarer Ausgleich zu all der Zeit, die man vor einem Bildschirm oder Mikrofon verbringt und ein fantastisches Asyl vor allen Alltagssorgen.

Auf dieser Seite findest du einige Impressionen, fotografiert von Ilja Tschannen von Module plus, einem Nachbarn in der AROVA sowie ein Dia-Movie zur Entstehung des Schiffmodells der Pelican, das ich während meiner Arbeit am Roman Doughtys Tod gebaut habe.  → Die „Pelican“

 

Fotos: © 2018 by Module plus